Lachyoga hilft den Schmerz wegzulachen
November 19, 2017
Gesundheit zu verschenken!!
December 3, 2017
Show all

Weltrekord-Feeling

Immer mal etwas VER-RÜCKTES tun

Es war ein ganz normaler Wochentag als unser Sohn zu mir sagte: “Mami, ich glaube Du kommt mal in das Guiness Buch der Rekorede.” Freudig von dieser Nachricht, gegen die ich wirklch nichs einzuwenden hatte, fragte ich ihn: “Womit soll ich denn in das Guiness Buch kommen, was kann ich denn so gut?” Er antworte kurz und knapp: “Das weiß ich noch nicht, und es wird klappen”.

Ungefähr eine Woche später hatte ich in meinem Mailaccount eine Anfrage der Agentur A&T faces aus Berlin, ob ich Teil einer Show für eine Weltrekord sein möchte. Ich traute meine Augen nicht und war sehr gerührt. Es wurden 300 Models gebucht, die bereit waren, sich die Haare in einer vorgegebenen Zeit blond  färben zu lassen um somit … einen WELTREKORD zu schaffen. Ich sagte sofort ja, meine Haare waren seit Langem ungefärbt und mich beigeisterte vor Allem die Idee, es im TEAM zu schaffen.

 

 

Zusammen sind wir ein Ganzes

Von Anfang an war bei diesem Event zu spüren, dass es ausschließlich machbar war, wenn alle zusammenhalten würden. Ich war begeistert von der Organisation, hatte ich doch lange selber Events organisiert und bei so einer Vielzahl an Personen – aufgedrehten Frauen – ist ein kühler Kopf und Disziplin dingend erforderlich. Wir bekamen also die Einweisung für den gesamten Tag, alle Regeln, die uns vom Guiness Buch der Rekorde “auferlegt wurden” und diverse andere Details zur Kleidung, dem Haare färben an sich, Ablauf der Show etc. vermittelt.

 

Akribisch genau wurde jedes Model einem Bereich zugeteilt und erhielt einen Frisör zugeordnet. Voller Freude begannen die Beratungsgespräche. Blond ist die Königsdisziplin, eine Herausforderung für die Top-Friseure, denn sie kannten weder die Modelle noch ihre Haare.

 

 

Die strenge Jury bekam von JEDEM Model ein Vorher-Bild sowie ein Nachher-Bild um die Unterschiede bewerten zu können.
Großartig fand ich vor allem, dass jeder Bereich seine Frisöre mit einem tosenden Applaus begrüßte, die Stimmung war so unglaublich positiv, das Teamgefühl sofort vorhanden.

 

 

Freundschaften entstehen

Und was macht man in der Zwischenzeit, wenn man darauf wartet, dass die Show beginnt, die Ergebnisse mitgeteilt werden, die Aufregung steigt? Es gab für mich die große Chance mich mit den Menschen auszutauschen. Von Anderen zu lernen empfinde ich immer als eine große Bereicherung, es waren so tolle Frauen dabei, die alle ihre ganz eigene Geschichte hatte, diese zu teilen ist sehr wichtig aus meiner Sicht, wir kreiiren damit einen Wert. Die Friseure/Innen gaben Ihr Bestes, nein mehr als das, denn jeder wollte ein Teil dieses Weltrekordes sein und es wurden keine Mühen gescheut, das BESTE aus jedem Model rauszuholen.

 

 

 

Gemeinsam sind wir besonders

Diesen Tag werde ich immer in Erinnerung halten, die Freude und Leichtigkeit sowie auch die Disziplin und der Wille aller Teilnehmer war so außerordenltich, dass ich sehr dankbar bin und auch diese Freude gerne mit Euch teilen möchte. Es ist immer auch ein stückweit die Sichtweise auf die Dinge, die uns motivieren weiterzugehen. Was auch immer der Grund war, warum die Menschen dorthin gekommen sind, das Ergebins zählt: Weltrekord und ein Eintrag in das Guiness Buch der Rekorde. Zusammen können wir viel erreichen, besonders erfreut hat mich, dass die Frauen untereinander sehr offen und hilfsbereit miteinadner umgegangen sind. Es war keine Konkurrenz zu spüren, kein Druck, jede ist gut so wie sie ist und das würde ich gerne einfach öfter sehen und erleben. Strahlende Gesichter, Lebensfreude pur, ein Miteinander!

Danke liebe Dana Widulle, das Video ist eine schöne Erinnerung an den Final-Auftritt … 300 Friseure und Models. 1 Farbe. 1 offizieller Weltrekord! Yeaaaaahhhhhhhhh ….

 

 

 

 

Love & Laughter
Britz

 

Fotos: Schwarzkopf Professional Deutschland, Britta Flaitz

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.